Futterstellen

Unsere Futterstellen auf einen Blick

Seit Gründung des Projekts Artemis – Streunerhilfe in Marousi Mitte August 2013, werden nach und nach Futterstellen aufgenommen bzw. eingerichtet.
Im Januar 2014 sind es sechs Futterstellen, die von uns betreut werden, im März 2014 – während des Besuchs der Bochumer Katzenhilfe – kommen drei weitere hinzu.
Hier werden sie in chronologischer Reihenfolge vorgestellt.

 

Doris Futterstelle

Seit Dezember 2009 füttert Doris streunende Katzen. Nach und nach werden 24 Katzen kastriert, von denen 12 bleiben. Im August 2013 wird Doris Futterstelle als erste in das Projekt Artemis – Streunerhilfe in Maroussi der Bochumer Katzenhilfe übernommen.

 

 

Toulas Futterstelle

Toula füttert schon immer Katzen auf ihrem Grundstück. Im Oktober 2012 kann sie von der Kastration überzeugt werden. Als Toulas Futterstelle im August 2013 ins Artemis-Projekt übernommen wird, betreut Toula zehn bereits kastrierte Kater und Katzen.
Seit 2014 hat Toulas Futterstelle eine Patin.

 

Athinas Futterstelle

Athinas Futterstelle existiert schon lange. Im August 2013 wird sie in das Artemis-Projekt aufgenommen, damit weiterhin Kastrationen vorgenommen werden können. Athina betreut auch Katzen  in ihrer Wohnung, einige davon mit Behinderungen.
Athinas Futterstelle hat eine Patin.

 

Michalis und Angelikis Futterstelle

Angeliki und Michalis füttern auf ihrer Terrasse streunende Katzen aus der Nachbarschaft. Als sie von unserem Projekt hören, sind sie sofort dafür, die Katzen kastrieren zu lassen. Seit September 2013 gehört auch Michalis und Angelikis Futterstelle zum Artemis-Projekt. Acht Katzen wurden bereits kastriert.

 

Futterstelle am LKW später Futterstelle wo der LKW stand

Die Futterstelle am LKW gibt es seit Herbst 2013. Im August 2014 wird der LKW abgeholt und die Futterstelle umbenannt in Futterstelle wo der LKW stand. Sie wird von Doris betreut, die dort täglich mit ihrem Hund vorbeikommt. Bis Januar 2014 werden drei Kater und vier Katzen kastriert.
Die Futterstelle hat seit 2014 eine Patin.

 

Futterstelle an der Schule

Mathis wird immer häufiger in einem Wohngebiet auf dem Weg zum LKW gesehen. Die Gegend ist ruhig, die Anwohner füttern Streuner in ihren Vorgärten. Anfang 2014 fange ich an, Mathis in einem alten Schuppen zu füttern. Die Futterstelle besteht etwa ein halbes Jahr. Mehr unter Futterstelle an der Schule. Danach gibt es die Futterstelle an der Rematiá.

 

Hennys Futterstellen

Ende März 2014, als die Bochumer Katzenhilfe ihr Projekt in Marousi besucht, werden Hennys Futterstellen aufgenommen.
Henny füttert seit acht Jahren Streuner in der Nähe ihres Hauses. Da die Mitbewohner die Katzen nicht mehr im Garten dulden wollten, musste Henny auf einen Hinterhof ausweichen.

 

 

Die zweite Futterstelle liegt etwa 500 m von der ersten entfernt in der Nähe eines Supermarktes.
Seit 2015 haben Hennys Futterstellen eine Patin.

 

 

Marias Futterstelle

In dem Mehrfamilienhaus rechts unten wohnt Maria. Sie füttert seit Jahren Streuner auf ihrer Terrasse. Die meisten von ihnen waren bereits kastriert. Die besonders scheuen, werden nach und nach mit einer Falle gefangen.
Seit 2015 hat Marias Futterstelle Paten.

 

Elenis Futterstelle

Im September 2015 nehmen wir Elenis Futterstelle als zehnte und letzte in unser Projekt auf.