Fangstelle Ira

In unserer Nähe gibt es an einer stark befahrenen Straße einen Pet City. Als ich im Februar 2014 zwei Glückskätzchen vor dem Eingang sitzen sehe, erkundige ich mich bei der Verkäuferin, wer sich um die Katzen kümmert und ob sie kastriert sind.

Die Katzen werden von Ira versorgt, dürfen bei ihr ein- und ausgehen und haben sogar Namen: Sissi und Zoé. Es gibt auch noch die kleine schwarzweiße Stella. Sie wurde von Ira mit der Flasche aufgezogen.

Uns war es wichtig, diese drei Katzen so schnell wie möglich kastrieren zu lassen, denn die Paarungszeit begann. Zwei Kater und ein junges, sehr scheues Glückskätzchen werden auch von Ira versorgt, doch müssen wir mit denen warten, bis wieder Spenden eintreffen oder bis wir Plätze in einem Kastrierungsprogramm bekommen. Ira schafft es gerade mal, alle Mäuler zu stopfen. Sie füttert neben den Katzen noch drei Streunerhunde.

Endlich wieder frei, läuft Stella sofort ins Haus.
Zutraulich kommt Sissi an, macht sich aber gleich auf den Weg zu Pet City, wo immer Futter für sie und andere Streuner bereit steht.

Mitte März 2014 werden im Rahmen eines Projektes die anderen drei Katzen von Ira kastriert, zwei Jungen und ein Mädchen. Da sie eines schönen Tages zusammen bei ihr zum Fressen erschienen, nimmt Ira an, dass sie Geschwister sind.

Als die beiden Jungen zurückkommen, schaut Stella aus dem Fenster.

Bei Ira haben die sechs Streuner ein schönes Zuhause gefunden und Ira ist froh und dankbar, dass sie nun alle kastriert sind und vorerst Ruhe einkehren kann.

Als ich Ende April bei Ira vorbeischaue, geht es allen Katzen bestens.
Zoé und Sissi hatten es sich so richtig gemülich gemacht und fühlen sich in ihrem Mittagsschlaf gestört.

Anfang März 2015 kommt eine neue Katze zu Ira und wird nach ein paar Tagen gefangen. Wenn die Katze bleiben will, ist es für Ira okay.

Sissi, Zoé, Stella und die drei Geschwister sind immer noch bei Ira.
Als ich die Neue abends zurückbringe, schaut mir einer der beiden Jungs zu. Zoé traf ich Tage vorher vorm Pet City, als sie wieder einmal vom Schnorren zurückkam. Ihr rechtes Auge ist nach einer Verletzung getrübt, aber Ira sagt, dass sie damit gut klarkommt.

2016 gibt es bei Ira keine neuen Katzen. Den bereits kastrierten geht es gut und Ira ist glücklich mit ihnen. Sissi und Zoé sind immer zu sehen, wenn man mal bei Ira vorbeischaut.

Das ist Zoé, die vor zwei Jahren kastriert wurde, im Pet City ein zweites Zuhause gefunden hat und es sich im Schaufenster bequem macht.

Nicht zu verkaufen!

Ein Jahr später, im Mai 2017 sehe ich Sissi im Geschäft.
Ebenfalls nicht zu verkaufen!