Endlich zusammen: Skoupi, Dia, Kalle und seine Geschwister

Alle sechs sind kerngesund und quietschfidel. Es besteht keine Gefahr mehr, dass sie sich gegenseitig anstecken.
Ab September 2013 wird die Welt gemeinsam erobert.

Manege frei! Gar nicht so leicht, alle zusammen auf ein Foto zu bekommen.

Treppe – Was ist das?

Lakis darf natürlich auch nicht fehlen.

Die individuellen Charakterzüge kristallisieren sich immer mehr heraus.
Kalle spielt am liebsten von allen mit Lakis.

Polly schreckt vor nichts zurück. Sie ist nach wie vor die furchtlose Entdeckerin.

Skoupi untersucht alles besonders gründlich. Heute hat es ihm eine Wäscheklammer angetan.

Hat Dia ein neues Spielzeug entdeckt, gibt sie es so schnell nicht wieder her. Wehe, es will ihr einer wegnehmen!

Sternchen und Peterchen kann man kaum unterscheiden.
Sie ist zwar etwas kleiner als er, aber wenn sie nicht zusammen sind …
Das beste Unterscheidungsmerkmal: Sternchen hat ein weißes Sternchen-Medaillon und Peterchen hat ein winzig kleines helles Lätzchen.

Ein anderes Unterscheidungsmerkmal sieht man erst auf den zweiten Blick: Peterchens Fell ist pechschwarz, während Sternchens Fell eine leichte Tigermusterung zeigt. Auf den Fotos unten ist diese gut zu erkennen. Sich balgen gehört zu ihren Lieblingsbeschäftigungen.

Alle sechs Kätzchen haben ein weiches, glänzendes Fell bekommen.

Mitte September
Wie es mit kleinen Kätzchen nunmal so ist, bekommt eins Durchfall. Aber wer ist es? Ich nehme an, es ist die Dünnste von allen, die langbeinige Polly und bin mit ihr zum Tierarzt. Polly zeigt aber keinerlei Anzeichen von einer Krankheit. Kaum zu Hause angekommen geht Peterchen aufs Klo und ich sehe die Bescherung. Sofort packe ich ihn und eine Probe seines Geschäftes ein und fahre noch einmal in die Praxis.
Wieder zu Hause, werden alle Kätzchen für die Nacht separiert in zwei Bäder, zwei Käfige bzw. zwei große Boxen. Am anderen Morgen kommt unser Petsitter Manos, der inzwischen auch ein Mitglied von Artemis geworden ist, und wir beobachten die Kätzchen, wenn sie aufs Klo gehen. Neben Peterchen hat es noch Skoupi und Dia erwischt. Wir bereiten für die drei das Badezimmer vor und für die anderen drei das Gästezimmer. Alle bekommen nach Rücksprache mit dem Tierarzt Diätfutter und die drei Kranken morgens und abends einen Sirup.
Schon nach zwei Tagen ist der Stuhl wieder fest und nach drei Tagen bringe ich sie zur Nachuntersuchung. Dia, Skoupi und Peterchen sind wieder okay und wollen nix wie raus aus der Box.

Endlich frei und mit den anderen zusammen. So ist die Welt doch wieder viel schöner.

Guten Appetit Ihr Süßen!

Wieder gesund und gut gestärkt geht es ab jetzt jeden Morgen auf Entdeckungsreise durchs ganze Haus. Lakis Napf kennt Dia schon, aber was ist denn da heute im Wasser drinnen?

Auch Skoupi, Sternchen und Polly werden angelockt.

Nach vielen neuen Eindrücken lässt es sich gut ruhen. Schlaft schön, ihr beiden!

So süß sind zwei, die sich gern balgen.

Am 21. September geht es wieder zum Tierarzt. Alle Kätzchen haben zugenommen, sind kerngesund, werden geimpft und bekommen ihren Pass.
Sternchen und Peterchen sind danach ganz geschafft und müssen sich erst einmal ausruhen.

Peterchen ist zwar auch müde, findet aber erst später den Schlaf.
 

Zehn Tage später gehen Kalle, Polly und Peterchen auf die weite Reise.

Kalle und Polly kommen zu Kater Linus und Peterchen zur Hündin Smilla und den Katzen Tigger und Lotta.
Allen Zwei- und Vierbeinern wünschen wir viel Glück miteinander!
Am Abend vor der Abreise wird ein letztes Mal zusammen gespielt. Was liegt denn bloß unter dem Schränkchen?

Peterchen, Kalle und Polly stärken sich noch einmal im alten Zuhause, bevor die Reise losgeht.

Anfang 2014 bereitet Kalles Ausflug seinen Papas große Sorgen. Sie scheuen aber keine Mühen und geben nicht auf, bis sie Kalle wiederfinden. 

Peterchen heißt im neuen Zuhause Pelle. Wie gut, denn sein alter Name passt nun wirklich nicht mehr zu ihm.
Im August 2014 erreicht uns folgende Nachricht:

„Hallo, ich wollte doch noch mal schöne Grüße aus Gelsenkirchen senden. Pelle ist jetzt fertig. Er wiegt stattliche 6,5 Kilo, ist dabei nicht fett und ist der Größte wie man sieht. Dabei ist er absolut liebenswürdig und er verträgt sich mit allen. Der war schon der richtige Fang und sie haben gute Vorarbeit geleistet.“

Sternchen, Skoupi und Dia müssen noch warten, bis auch sie in ein neues Zuhause umziehen können.

Aber Langeweile kommt nicht auf. Es gibt immer was zu schauen, zu spielen und zu toben.

Am 21. Oktober ist es dann für Skoupi und Dia soweit. Bruder und Schwester ziehen zusammen in ein neues Zuhause ein. Für diese zwei ist es ganz besonders schön, dass sie sich nicht trennen müssen.

Der frisch gebackenen Katzenmama wünschen wir viel Glück mit ihrem Familienzuwachs!

Last but not least hat nun auch Sternchen ein Zuhause gefunden. Sie bleibt in ihrer Pflegestelle in Griechenland.

Sie versteht sich prima mit Lakis.
Wo habe ich Sternchen nicht überall gesucht …
Gut getarnt hatte sie auf Lakis Rücken gelegen und fest geschlafen. Ich habe sie erst bemerkt als sie aufwachte und über ihn hinweg kletterte.

Es gibt da auch noch Gretchen, unser Notfellchen aus Kreta. Sie ist ein sehr verschmustes Katzenfräulein, das sich gut bei uns eingelebt hat. Wir möchten ihr einen weiteren Wechsel ersparen – hier spricht der Verstand – und können sie sowieso nicht mehr hergeben – da spricht das Herz.

Werdet gute Freunde, Gretchen, Sternchen und Lakis!

Nachtrag im September 2016:

Grete kam zu uns in Pflege, weil ihre beiden Menschen sie nach einem Umzug von Kreta nach Deutschland nicht in Kreta zurücklassen wollten und in dem Glauben waren, Grete würde sich in einer kleinen Wohnung nicht wohlfühlen.
Inzwischen ist Grete schon über ein Jahr doch wieder bei ihren Menschen und alle drei sind glücklich – aber das ist eine andere Geschichte.