Diamanti

Hinter unserer Futterstelle Wo der LKW stand gibt es einen großen Holzstapel, an dem wir auch Streuner füttern.

Als ich am 5. Mai zum Füttern komme, steht vor dem Holzstapel eine große kleine Überraschung.
Schnell Karton samt Inhalt nach Hause gebracht …

das Kätzchen umgesetzt und ab geht’s zum Tierarzt.

Die kleine Katzendame ist putzmunter. Wir nennen sie Diamanti.

Einer freut sich ganz besonders über unseren neuen Schützling: Lakis

Diamanti ist ein liebes, verspieltes und sehr neugieriges Kätzchen.

Leider hat sie keine gleichaltrigen Spielgefährten; so müssen Lakis, Sternchen, Deffi und Aslan aushelfen.

Spielen …

und schlafen.

Spielen …

und schlafen.

So wird aus dem allerliebsten Babykätzchen ein ganz entzückendes Katzenkind.

Aslan und Deffi nehmen die Kleine gern in ihre Mitte.

Ob diese beiden das wohl auch so sehen? Keine Sorge, Fondi und Elfi sind zwei ganz liebe Katzen.

In Fondi findet Diamanti schnell einen neuen Spielgefährten.

Sie kann sich aber auch gut allein beschäftigen; besonders der Wassernapf hat es ihr angetan.

Ach süße Diamanti, es war eine schöne Zeit mit dir, die allzu schnell verging.
Wieder einmal heißt es Abschied nehmen, denn es geht doch nichts über ein schönes Zuhause.

Acht Wochen war Diamanti bei uns, dann bringen wir sie ins neue Zuhause, wo sie Agapi heißt und die Gefährtin von Aimee werden soll.
Bald erreichen uns die ersten Fotos:

Ein Jahr später bekommen wir ein Video; Diamantis Vorliebe für Wasserspiele ist ungebrochen:

Womit wir nicht gerechnet hatten: Diamanti bleibt nicht das umkomplizierte Kätzchen, das sie bei uns war, aber die Familie gibt nicht auf.

Mitte August 2019 erreichen uns neue Fotos und Nachrichten von Diamanti-Agapi, die inzwischen mit ihrer Familie umgezogen ist:

“Unsere kleine Kratz-Beiß hat sich prächtig entwickelt und ist inzwischen eine richtig liebevolle Katze geworden. Sie ist sehr menschenbezogen und ein echter Gewinn.
Wir hatten ja anfangs unsere Zweifel, aber wir haben durchgehalten und werden nun sehr belohnt. Sie gibt aber auch den Ton an unsere kleine Regentin.

Aimee und Agapi werden nie Freunde werden, aber sie haben sich irgendwie arrangiert und manchmal, wenn sie sich unbeobachtet fühlen, liegen die zwei nah beieinander. 

Inzwischen ist auch ein Hund bei uns eingezogen den Agapi abgöttisch liebt. 

Wenn es einen Karton gibt, Agapi springt rein.

Da hatte sie sich verletzt und ich war in Sorge, aber jetzt ist alles wieder gut.”